Handlungsaufforderungen – Do’s and Don’ts

Der Aufforderung zur Handlung (“call-to-action“) kommt im Rahmen einer E-Mail-Kampagne eine Schlüsselrolle zu: nachdem Interesse beim Leser geweckt werden konnte, muss er nun über dieses Element konkret dazu aufgerufen werden das zu tun, was mit der Kampagne beabsichtigt wird. Sei es z. B. der Kauf eines Produktes oder die Eintragung für einen Newsletter.

… Es gibt gute und schlechte Handlungsaufforderungen; Kelly Laurence vom amerikanischen ESP Bronto zeigt anhand einiger Newsletter-Beispiele im bezeichnenden Artikel “Calls-to-Action: Read This Post Now.” ;-), worauf geachtet werden sollte, damit es nicht lediglich beim “Interesse” – ohne “Handlung” – bleibt.

Zum Beitrag:
http://blog.bronto.com/(…)/calls-to-action-read-this-post-now/

Enjoyed this one? Subscribe for my hand-picked list of the best email marketing tips. Get inspiring ideas from international email experts, every Friday: (archive♞)
Yes, I accept the Privacy Policy
Delivery on Fridays, 5 pm CET. You can always unsubscribe.
It's valuable, I promise. Subscribers rate it >8 out of 10 (!) on average.

Leave a Reply

Your email address will not be published.