China sperrt Hotmail zum Tiananmen Jahrestag

800px-Flag_of_the_People%27s_Republic_of_China.svg[1]Seit ein paar Tagen bin ich dabei, mich für einen Kontakt – und aus eigenem Interesse ;-) – um einen regelmäßigen Newsletter-Versand in den asiatischen Raum ein kundig zu machen. Hierbei gibt es scheinbar noch ein paar Marktspielregeln, an die hierzulande so spontan niemand denken würde: So sperrte China zum kommenden Jahrestag der Niederschlagung der Studentenproteste am 4.6. nun zahlreiche Internetdienste, unter anderem den Webmailer Hotmail/Windows Live von Microsoft. Stark! ;-) Wenn die E-Mail-Empfänger dort auf den Dienst nicht zugreifen können, können sie logischerweise auch keine E-Mail öffnen oder darin klicken, sodass die beiden Raten sinken. Da hilft nur eins: Griff zum Telefon, E-Mail-Empfänger anrufen, Hörer an die PC-Speaker und Newsletter vorlesen lassen. ;-)

Nebenbei: Welche Dienste aktuell (noch) blockiert werden, kann über herdict.org abgefragt werden:
https://www.herdict.org/web/explore/country/CN

PS: Übrigens auch “der Westen” blockt zum Teil derzeit munter ;-) – allerdings eher aufgrund technischer Unstimmigkeiten. Bei Yahoo! gibt es mitunter Zustellungsprobleme, wie auf der Postmaster-List zu lesen ist, da fälschlicherweise Versender-IPs als auf der Spamhaus-Blackliste geführt abgewiesen bzw. die E-Mails entsprechend gebounct wurden. Ob eine Mailer-IP tatsächlich auf dieser Blacklist geführt wird, kann hier abgefragt werden:
http://www.spamhaus.org/lookup.lasso

Enjoyed this one? Subscribe for my hand-picked list of the best email marketing tips. Get inspiring ideas from international email experts, every Friday: (archive♞)
Yes, I accept the Privacy Policy
Delivery on Fridays, 5 pm CET. You can always unsubscribe.
It's valuable, I promise. Subscribers rate it >8 out of 10 (!) on average.

Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

All information is voluntary. Your email address will not be published. When commenting, you agree that your IP address will be processed and stored by Askimet in the U.S. for the purpose of recognizing comment-spam.