Dr. eM@il: Star-Lounge-Newsletter

Update 5.11.09: Aus markenrechtlichen Gründen ist das Magazin (s.u.) inzwischen umgezogen nach chilly-vanilly.net und entsprechend umbenannt.

Star-Lounge.info ist ein nettes Gossip-Weblog, das seit Anfang 2008 auf seine Weise zu den Allüren von Stars und Sternchen und über Klatsch- und Tratsch-Themen berichtet. Wöchentlich wird zudem ein E-Mail-Newsflash an mitlerweile mehr als 350.000 Abonnenten in Deutschland, Österreich und in der Schweiz versandt. Das Projekt wird von mehreren Redakteuren und Redakteurinnen täglich gepflegt; ergänzend werden News seit wenigen Tagen auch getwittert (follow them für den Gossip-Snack für Zwischendurch :-D ) sowie über Facebook veröffentlicht.

Der Newsletter soll einen neuen Anstrich erhalten. Ein Fall für Dr. eM@il? :-)

Der Newsletter in der Original-Fassung:

Star-Lounge.info-Newsletter im Original

Star-Lounge.info-Newsletter im Original

Dr. eM@ils Vorschlag mit einigen Ansätzen zur Optimierung in Sachen Funktionen und Layout:

Dr. eM@il: Vorschlag für den neuen Star-Lounge.info-Newsletter

Dr. eM@il: Vorschlag für den neuen Star-Lounge.info-Newsletter

Erläuterungen:

  1. E-Mail-Snippet-Text nebst Betreff im Thunderbird-Balloon-Tip

    E-Mail-Snippet-Text nebst Betreff in Thunderbird

    Die erste Text-Zeile in der E-Mail stellt zum einen den Snippet-Text dar (vgl. Abb.), der z. B. in Thunderbird, Outlook 2007 oder Googlemail neben dem Betreff dargestellt wird. Zum anderen ist dies im Pre-Header das Erste, was der Leser vom Inhalt der E-Mail wahrnimmt. Der Text wurde so angepasst, dass er den Inhalt der E-Mail aufgreift und somit dazu beiträgt, Interesse beim Leser zu erzeugen. Die Bitte, den Absender dem Adressbuch hinzuzufügen wurde beibelassen (bzw. ergänzt um “oder der Liste sicherer Absender” [= Hotmail/Live]).

  2. Die Ausgabe des Newsletters inklusive der Anzahl der Newsletter-Abonnenten wurde rechtsbündig in der Masthead-Grafik eingesetzt, um die Akzeptanz des Newsletter-Empfängers insbesondere bei der ersten E-Mail zu erhöhen oder zu verstärken. Hintergrund: Die Newsletter-Abonnenten werden nicht nur über die Website generiert und mitunter kann der erste Newsletter für einen Empfänger überraschend kommen, wenn der entsprechende Hinweis nicht wahrgenommen wurde.
  3. Die Newsletter-Breite wurde von 650 auf 600 Pixel reduziert, um z. B. auch in Gmx die komplette Breiten-Ansicht des Newsletters ohne Notwendigkeit zu scrollen zu gewährleisten (vgl. auch Artikel zur Newsletter-Breite).
  4. Die Masthead-Grafik wurde in der Größe reduziert, da diese lediglich dem Branding dient; das Ziel wird auch mit der gerringeren Größe zu 100% erreicht.
  5. Die Navigationszeile wird in der Regel komplett wahrgenommen (F-förmiger Blickverlauf bei textlastigen E-Mails, vgl. Blickverlauf) – neben dem Topic des Newsletters (“Top-News aus der Glamour-Welt der Stars“) wurden der Twitter-Account von Star-Lounge, der Facebook-Account und der RSS-Newsfeed – als Ergänzung oder Alternative zum E-Mail-Newsletter – promotet. In den sozialen Netzwerken schlummern wichtige virale Potenziale für die Erhöhung der Newsletter-Reichweite und damit des Traffics auf der Website…
  6. Ein Inhaltsverzeichnis wurde zur Orientierung und für den schnellen Überblick eingebunden. Das Inhaltsverzeichnis ist linksbündig entsprechend des Leseflusses (hier: erste vertikale Bewegung des Auges in der “F”-Form des Blickverlaufs) platziert, damit dies Aufmerksamkeit erhält und Interesse weckt.
  7. Das Editorial wurde beibehalten und rechts neben das Inhaltsverzeichnis verlegt. Die Anrede hat die gleiche Formatierung wie die Headline der Star-News, sodass der Leser gedanklich auf die gleich Stufe wie die der Promis gehoben wird. ;-) Anstelle dreier Signaturen von drei Editoren wurde eine Signatur bzw. ein Editor gewählt, da dies in der Ansprache IMHO persönlicher wirkt. Rechts daneben wird noch einmal das Twitter-Profil promotet – dies passt, da Twitter ein persönlicher Kommunikationskanal ist. A propos “Persönlichkeit”: ein etwas persönlicheres, d. h. weniger allgemeines Statement des Editors wäre schön. :-)
  8. Die Artikel wurden in der Breite halbiert, um den Lesefluß beim Scannen der Inhalte zu verbessern, denn bei spaltenartiger Text-Darstellung sind Sprünge vom Zeilenende zum -anfang in der nächsten Zeile für das Auge einfacher zu bewerkstelligen. Im Hinblick auf das gleiche Ziel wurde ferner eine Gliederung in Headline (Star/Promi), Sub-Headline (Thema), Anreißer (3- bis 4-zeiliger Absatz) und Link (mit Interesse zum Weiterlesen weckendem Text) zur Website gewählt. Die für das Scannen der E-Mail-Inhalte wichtigen Links wurden einheitlich braun formatiert.
  9. Im ersten News-Artikel “Top-Meldung”, der die Betreffzeile aufgreift wird gezielt in Listenform und erklärend auf die Kommentar-Funktion für die Leser und die Share-With-Your-Network (SWYN)-Links von Twitter und Facebook hingewiesen. Im Modell des F-förmigen Blickverlaufs bildet dieser Bereich die zweite horizontale Bewegung des Auges. Über die Kommentarfunktion sollen Interaktion, Involvement und Loyalität in bzw. mit dem Blog und damit Visits und Pageimpressions gesteigert werden. Das Kommentieren wird zudem incentiviert über die Einbindung eines redaktionell ausgewählten Leser-Kommentars der Vor-Woche im aktuellen Wochen-Newsletter. Über Twitter und Facebook kann der Leser einen interessanten Artikel einfach per Mausklick mit dem persönlichen sozialen Netzwerk teilen, sodass idealerweise weitere Leser – über den E-Mail-Verteiler hinaus – erreicht werden. (Eine Anleitung für die Implementierung dieser Funktion für Ihren Newsletter finden Sie hier.)
  10. Jedem Artikel/Anreißer werden – neben den Social-Links – noch passende Schlagworte hinzugefügt, die weiteren Traffic auf die Website lenken können. Die Links werden grau formatiert, um nicht zu viel Aufmerksamkeit zu beanspruchen.
  11. Es wurde eine Kategorie “Promi Top-10″ in der Sidebar eingefügt, die bereits in ähnlicher Form in der Sidebar auf der Website vorhanden ist. Sinn und Zweck ist es ebenfalls, über die verlinkten Schlagworte Traffic auf die Website zu lenken.
  12. Die Kategorie “Love it or hate it”, in der Promis in ihren Gala-Outfits gezeigt werden, die wiedrum von den Lesern bewertet werden sollen, wurde in die rechte Sidebar gesetzt. Die Bilder runden das Profil des Newsletters ab; in der ursprünglichen Version waren sie unter ferner liefen platziert. Auch die Umfrage wurde mit Social-Links versehen, sodass sie bequem von den Lesern weiterempfohlen werden kann.
  13. Auf der Website existiert ein Promi-Quiz mit einer Verlosungsrunde. Da sowohl Quiz als auch Gewinnspiele erfahrungsgemäß auf großes Interesse stoßen, wurde die Kategorie entsprechend auch in den Newsletter mit übernommen.

Fazit

Ich bin gespannt, in wie weit das Team von Star-Lounge den ein oder anderen Vorschlag aufnimmt. Die Besprechung steht voraussichtlich in dieser Woche noch an… ;-) Texte, Features und Layout werden von Redaktion, Design, Technik und Marketing (“Wo sind meine Werbeflächen?” ;-) ) noch ausführlich diskutiert. Und sicherlich muss man bei dem ein oder anderen Feature (Zeit-)Aufwand und (Response-)Ertrag abwägen. Denn derzeit wird der Newsletter noch wöchentlich in Handarbeit zusammen geschustert. Aber mit Platzhaltern und Kopieren/Ersetzen sollte ein Großteil der Links ohne allzugroßen Zeitaufwand und Fehleranfälligkeit einzubinden sein.

Für das Ziel, mit dem Newsletter zusätzliche Besucher auf der Website zu erhalten, ist die neue Variante in meinen Augen geeigneter. Und nicht zuletzt auf die reichweitensteigernde Wirkung der jüngst viel diskutierten Social Features wäre ich sehr gespannt…

Wie dem auch sei: Theorie und Überlegungen sind das eine, Praxis ist oftmals das andere. Letztlich hilft zum nachhaltigen Erfolg im E-Mail-Marketing bekanntlich nur eins: Testen, testen, testen… So sei es. ;-)

Enjoyed this one? Subscribe for my hand-picked list of the best email marketing tips. Get inspiring ideas from international email experts, every Friday: (archive♞)
Yes, I accept the Privacy Policy
Delivery on Fridays, 5 pm CET. You can always unsubscribe.
It's valuable, I promise. Subscribers rate it >8 out of 10 (!) on average.

2 Responses to Dr. eM@il: Star-Lounge-Newsletter

  1. Seitens der GL hört man, das es gut angekommen ist… :-)

Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

All information is voluntary. Your email address will not be published. When commenting, you agree that your IP address will be processed and stored by Askimet in the U.S. for the purpose of recognizing comment-spam.