Tag Archives: best practice

Entschuldigung für die kaputte E-Mail…

E-Mail zerschossen

E-Mail zerschossen

Reisgutschein?

Reisgutschein?

Vor dem Real-Versand können Sie noch so ausgiebig und genau testen (und noch so erfahren sein) – es kann immer mal etwas schief gehen (vgl. auch Oopsie Hall of Fame 2008 im Retail Email Blog); im schlimmsten Fall ist die E-Mail völlig unleserlich. Wie und wann Sie sich ggf. beim Korrektur-Versand entschuldigen, zeigt die amerikanische Agentur Smith Harmon im Whitepaper “Best Practice for Apology Mails“.

Download des Whitepapers:

http://smith-harmon.com/download.php?n=Best%20Practices%20for%20Apology%20Emails%20Reportlet&f=/downloads/reportlets/04012009Best_Practices_for_Apology_Emails

(pdf, 13 Seiten, 1.25mb)

Aus dem Inhalt:

  • Für was sollte ich mich entschuldigen?
  • Probate Möglichkeiten für Entschuldigungen in E-Mails
  • Was macht eine ‘”gute Entschuldigung” aus?
  • Beispiele für Entschuldigungs-Emails

Nachtrag vom 9.7.09:
Auch Jordan Ayan (CEO von SubscriberMail) äußert sich in einer Kolumne zum Thema und gibt Tipps, wann und wie eine Korrektur- oder Entschuldigungs-E-Mail versendet werden sollte:
http://www.mediapost.com/publications/?fa=Articles.showArticle&art_aid=109395

ReturnPath: Neue Best practice Guide als PDF

Der amerikanische E-Mail-Spezialist ReturnPath hat seine Best Practice Guide auf den neusten Stand gebracht. Anhand von konkreten Newsletterbeispielen werden auf 16 Seiten 6 Ansatzpunkte für Optimierungen des E-Mail-Marketing-Kanals aufgezeigt.

Aus dem Inhalt:

  1. > 10 Tipps für Willkommensnachrichten (HTML oder Text, Inhalt, Versandzeitpunkt, …) [Anm.: Ausführliches zu diesem Thema vgl. vorangegangener Beitrag]
  2. List-Hygiene (Hardbounces, Inaktive, Spam-Traps, …)
  3. Absender-Authentifikation (Warum und wie…?)
  4. Versand-Infrastruktur regelmäßig überprüfen (Konfiguration der Mail-Server, …)
  5. Relevanz sicherstellen (Kosten für Abmelder, emotionale Abmelder, Spam-Beschwerden/Bounces, …)
  6. Reputation der Mailserver beobachten

Zum Download:
http://www.returnpath.net/(…)Wrap%20Up%20Document_v030809.pdf
(pdf, 16 Seiten, 1.2mb)

Best practice Standalone bei unterdrückter Bildanzeige

Bei der Gestaltung von B2C-Standalone-Templates sollte auch Augenmerk darauf gelegt werden, wie die E-Mail im Postfach ohne Darstellung der Bilder ausschaut. Hintergrund: viele Mail-Clients und -Provider (z. B. Outlook 2007, Gmx, Yahoo…) unterdrücken standardmäßig Bilder in E-Mails und ersetzen diese bestenfalls durch Platzhalter mit dem alt(=Alternativ)-Text. Ein best-practice-Beispiel Continue reading