Tag Archives: gallery

Inbox: RTL nutzt Video Email für Programmvorschau

RTL nutzt Video-E-Mails als Programm-Teaser

RTL nutzt Video-E-Mails als Programm-Teaser

Datum, Zeit: 16.04.2009, 18:09 Uhr
Betreff:
Testen Sie Ihr Halbwissen
Kommentar:
RTL.de beschreitet innovative Werbe-Wege und weist per Video E-Mail 8 Tage vor der Austrahlung auf die Sendung “Oliver Pocher – Gefährliches Halbwissen” hin. An sich eine tolle Idee, aber an der Umsetzung hapert es… Warum?

Die Einbindung des Trailers erfolgte zum einen als eingebettetes

APPLET

(Java) mit Fallback-Grafik (vgl. Abbildung). Problem: ein solches APPLET wird lediglich in Lotus Notes 6.5 und 7 abgespielt. Eine weitere Referenzierung des Clips erfolgte durch das

dynsrc

Attribut des

IMG

-Tags:

<img dynsrc="http://stream3.azionare.de/videomail/pocher/pocher.wmv" width="336" height="184" src="http://stream2.azionare.de/videomail/pocher/fallback.jpg" border="0">

Über das

dynsrc

-Attribut ist z. B. im Referenzwerk SelfHTML zu lesen:

… [dynsrc] ist ein proprietäres Microsoft-Tag, das aber vom Internet Explorer seit der Programmversion 2.0 interpretiert wird. Es gilt nur für Videodateien des Microsoft-Typs AVI und ist infsofern weitgehend auf die Windows-Welt beschränkt. Das HTML-Tag und seine Varianten werden hier nur noch der Vollständigkeit halber beschrieben. Bitte verwenden Sie dieses Tag nur noch in begründeten Ausnahmefällen.

Somit dürften alle E-Mail-Clients – außer Lotus Notes 6.5 und 7 [Applet] und Outlook 2002 sowie Outlook Express [dynsrc] – und auch die meisten Webmailer (außer Freenet, das per Auskunft des Technologie-Anbieters Azionare.de APPLETs darstellt) nur die Fallback-Grafik zeigen. Und die wurde nicht einmal verlinkt. Dass per kontrastarmer, kleiner Schrift unter dem Bild ein Link zur Browseransicht des Trailers existiert, dürfte vielen Lesern genauso entgangen sein wie die Möglichkeit, auf RTL.de sein eigenes Halbwissen zu testen (Link-Hervorhebung web-untypisch durch Fettdruck statt durch Unterstreichung).

Aber durch den Hinweis im Footer hat der Versender sich ja quasi gegen etwaige Fragen (“warum kann ich das Video nicht abspielen?”) eh verwehrt ;-):

Wenn Sie uns antworten möchten, klicken Sie bitte NICHT auf “Reply” oder “Antworten” in Ihrem E-Mail-Programm!

Zum Thema Videos in E-Mails habe ich ja bereits einige Beiträge verfasst. Resumee: Wer zur Zeit von dieser Möglichkeit Gebrauch machen möchte, sollte in meinen Augen

  • REI.com: Animiertes GIF als Video-Teaser (Quelle: In Anlehnung an RetailEmailBlog.com)

    REI.com: Animiertes GIF als Video-Teaser (Quelle: In Anlehnung an RetailEmailBlog.com)

    das Video zunächst stumm als (resourcen-optimiertes) animiertes GIF in die E-Mail einbinden (vgl. “Video E-Mail testen“). Ggf. kann der Clip dann im zweiten Schritt auf einer Landing-Page als “normales” Video mit Sound und den gängigen Videoplayer-Funktionalitäten bereitgestellt werden.
    Hinweis
    : Um Resourcen zu sparen empfiehlt es sich, längere Clips (> 30 Sekunden) in der E-Mail lediglich als gekürzte Teaser einzubinden, die z. B. mit einem Video-Fortschrittsbalken und der Aufforderung zu klicken, um das komplette Video zu sehen enden (vgl. rechtsstehende Abbildung bzw. REI.com-Videomail im RetailEmailBlog.com).

  • die Einbindung mit dem
    dynsrc

    -Attribut ausprobieren (immerhin kann hierdurch ein vollwertiges Video inklusive Sound abgespielt werden plus die unterstützenden Microsoft-Systeme genießen beachtliche Marktanteile unter den E-Mail-Clients) und ein animiertes GIF entsprechend als Fallback nutzen.
    Hinweis: Es mag sinnvoll sein, das Standardformat 320×240 mittels

    height

    und

    width

    zu halbieren und das animierte GIF entsprechend im Format 160×120 bereitzustellen, um die Größe gering zu halten. In jedem Fall sollte die Grafik bzw. das Video aber ordentlich verlinkt werden…

  • oder einfach auf ein verlinktes Fake-Player-Bild zurückgreifen, das ein aufmerksamkeitsstarkes Frame aus dem Clip enthält, welches wiederum in eine Videoplayer-Grafik eingesetzt und mit einem Abspiel-Knopf versehen wird (vgl. z. B. TigerDirect-Mailing im vorangegangenen Beitrag). Einfach, aber erfahrungsgemäß sehr wirksam. 😉

Nachtrag:
Zum Thema “Videos mittels dynsrc in E-Mails einbinden” gab es in der englischsprachigen Blogosphäre vor gut einem Jahr bereits eine Menge Buzz. Marketing Sherpa veröffentlichte damals eine Fallstudie, nach der eine Video-Email-Kampagne mit einer um mehr als 50% höheren Conversionrate auftrumpfen konnte. Hierbei wurde das Video in den E-Mails eingebettet mitversendet und offensichtlich per dynsrc-Attribut referenziert. Mark Brownlow mahnte zur Skepsis gegenüber den Ergebnissen der Studie. Später stellte Anna Yeaman noch einmal die zugrundeliegende Technik in der Video Email vor und machte erste Tests bzgl. der Unterstützung seitens der gängigen E-Mail-Clients.

Inbox: Woobby Redesign & myPrinting ASCII-Art & Vistaprint Redesign

woobby.com: Newsletter erscheint in neuem Glanz

woobby.com: Newsletter erscheint in neuem Glanz

Datum, Zeit: 07.04.2009, 11:20 Uhr
Betreff: Keine Feier ohne Eier!
Kommentar: Die Jungs & Mädels von der Ranglisten-Community woobby.com haben Ihre Androhung wahrgemacht, und eine Vielzahl der Vorschläge von Dr. eM@ail tatsächlich umgesetzt. 🙂 Ich finde das neue Design deutlich aufgeräumter und zielführender als das alte und hoffe, dass sich dies auch in der Response niederschlägt…

myPrinting: Oster-Werbemittel

myPrinting: Oster-Werbemittel

Datum, Zeit: 07.04.2009, 21:19 Uhr
Betreff: Ihre Osterüberraschung, [ANREDE] [NACHNAME]
Kommentar: Mal wieder etwas aus der Kreativ-Abteilung von adRom: das Werbemittel zur Osterüberraschung von myprinting.de fiel vor allem daher positiv auf, da es eine optimale Lesbarkeit auch ohne Bilder gewährleistet und da die Handlungsaufforderung “Jetzt zur Osterüberraschung” deutlich hervorgehoben und auch im Vorschaufenster an Anhieb sichtbar. Die Bilder umschließen den Text nicht zuletzt dank des leichten Fadings/Verlaufs im Footer sehr schön, wenn sie angezeigt werden.

myprinting: Umfrage-Creative in Plain-Text-Form

myprinting: Umfrage-Creative in Plain-Text-Form

In der Plain-Text-Variante der Multipart-Mail wird passend zum Anlass eine schöne ASCII-Grafik eines Osterhasen dargestellt. 😉 Problem bei ASCII-Grafiken ist allerdings, dass diese nur dann korrekt dargestellt werden, wenn der E-Mail-Client nichtproportionale Schriftarten mit einheitlicher Zeichenbreite nutzt. Solche “SpielerEIen” machen sich übrigens auch in den Umfrage-Creatives (vgl. etwa vorangegangener Beitrag) gut (siehe rechtsstehende Abbildung); aber auch hier sollte darauf hingewiesen werden, dass die Sonderzeichen möglicherweise nicht korrekt dargestellt werden. Perfektionisten sollten dies also vor dem Realversand ausgiebig testen…

Vistaprint

Vistaprint

Datum, Zeit: 01.04.2009, 20:03 Uhr
Betreff: Unfassbar! 500 Visitenkarten für nur 5 Euro – nur bis 04.04.
Kommentar: Auch das Vistaprint-Werbemittel trägt seit neustem die Handschrift von adRom. Schön finde ich hierbei insbesondere die Formatierung der Headline mit der poppigen und unverbrauchten Schriftart Impact:

<font color="#0E5392" face="Impact, Arial Rounded MT Bold, sans-serif" style="font-size:63px; font-weight:normal; letter-spacing:-1px; line-height:65px;">

Wer die Wirkung unterschiedlicher Schriftarten und -formatierungen auf dem Bildschirm einmal testen möchte, dem empfehle ich einen Besuch der Website Typetester.org.

Inspirative Ideen für den Newsletter-Relaunch?

Uahh bin ich müde… Gehts Ihnen auch so? Nein…? Trotzdem: Lassen Sie uns zusammen ein Käffchen schlürfen und die Augen inspirativ auf ein paar außergewöhnlichen Newsletter-Designs ausruhen. Über Tamaras gestrige Link-Tipps bin ich passenderweise auf eine nette Sammlung gestoßen…

BEN - Beautiful-Email-Newsletters.com

BEN - Beautiful-Email-Newsletters.com

Auf Beautiful-Email-Newsletters.com hat Alan O’ Rourke Twitter von der irischen Agentur Spoiltchild mehr als 300 Newsletter ausgestellt. Tendenz steigend. Nicht zuletzt, da jeder sein Meisterwerk einreichen kann. Drei exemplarische Ausstellungsstücke, deren optischen Reizen ich gerade erlegen 😉 bin:

glasshouse.co.za Helloween

glasshouse.co.za Helloween

pixelframe.com.au

pixelframe.com.au

servings.ca

servings.ca

Mehr fürs Auge gibt es nahezu täglich unter anderem…

… jeweils durch die Autoren mit interessanten Kommentaren versehen. Ein RSS-Feed-Abonnement lohnt sich für die ein oder andere kreative Eingebung bzw. die Sichtung von Optimierungsmöglichkeiten auf alle Fälle.

Apropos Optimierung: Dr. Torsten Schwarz von Absolit hat seinen (sehr lesenswerten) Newsletter generalüberholt. Im Zusammenhang mit dem Relaunch werden er und die Agentur Postina.net in der nächsten Zeit ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern und ihre Erfahrung hierzu zum Besten geben. Die neue Variante taugt wirklich in vielerlei Hinsicht als best-practice-Empfehlung:

Absolit-Newsletter Relaunch: Vergleich vorher / nachher

Absolit-Newsletter Relaunch: Vergleich vorher / nachher (rote Markierung = Vorschaufenster)

Der Newsletter ist trotz der vielen Infos übersichtlicht und optisch sehr ansprechend. Ferner ist der Inhalt mit und ohne Bilder perfekt lesbar. Da hat Dr. eM@il keinerlei Grund zur Beanstandung bzw. kann sich eine Scheibe “abschneiden”. 😉 Kompliment an die Macher!

Doch wer nun in die Hände spuckt, sich an seinen Relaunch macht und den neuen best-practice Newsletter von Absolit als Vorlage nimmt, der möchte vorher vielleicht einen Blick in die aktuelle Kolumne von Alex Madison und Lisa Harmon im Email Insider werfen. Die beiden weisen anhand einiger anschaulicher Newsletter-Beispiele darauf hin, dass es – je nach Inhalt und Anlass – durchaus Sinn machen kann, mit den vielzitierten best-practice-Empfehlungen wie “Optimierung für das Vorschaufenster”, “kurze Betrefflänge” etc. zu brechen… Lesenswert: “Email best practices: let’s break the rules!“.

Ahhh… der Kaffee gibt Gas… ich mach mich auf ins Büro und sag’ bis später! 😉

Tiger Tribune: Schönes Newsletter-Design

TigerDirect.com: Newsletter in Zeitungsdesign (Quelle: RetailEmailBlog.com)

Abb. 1: TigerDirect.com: Newsletter in Zeitungsdesign (Quelle: RetailEmailBlog.com)

Folgers Coffee: City that never sleeps.

Abb. 2: Folgers Coffee: City that never sleeps.

Chad White zeigt in seinem aktuellen Blogpost unter anderem eine tolle Design-Idee im TigerDirect.com-Newsletter. Die Mail wartet im E-Mail-Posteingang im Look & Feel des Herald Tribune auf. Und die Handlungsaufforderung in Kaffee-Tassen-Form hat es ebenfalls “in sich”. Erinnert übrigens ein wenig an die Folgers Coffee Guerrilla Kampagne von Saatchi & Saatchi, vgl. Abb. 2. 😉

Ebenfalls interessant sind die Share-to-social-Links im Pre-Header-Bereich: per Mausklick kann der E-Mail-Empfänger das Top-Angebot twittern oder auf seine Facebook-Pinnwand posten. Wie Sie diese Funktionalität einfach in Ihrem Newsletter verwenden können, habe ich hier beschrieben.

Weitere gestalterische Ideen gibt es unter dem Schlagwort: Gallerie.