Monthly Archives: December 2008

Email Insider Summit Zusammenfassungen und Berichte

Vom 7.-10.12. fand kürzlich in Utah der diesjährige Email Insider Summit statt. Hier trafen sich Branchenkenner um Erfahrungen, den Stand der Dinge sowie Trends im E-Mail-Marketing zu diskutieren. Tamara Gielen fasst in Ihrem Blog vier Berichte sowie einige Tweets von Besuchern zusammen. Unter anderem:

  • Barack Obamas Wahl-Kampagne: hochfrequente Massen-E-Mailings spielten hierbei eine sehr große Rolle. Die Strategie hinter der E-Mail-Kampagne wurde als “3M” zusammengefasst – “Messaging, Mobilization and Money
  • Videos in E-Mails: AOL und Yahoo werden laut Bericht in Kürze Javascript in E-Mails erlauben, sodass Videos eingebettet werden können. Voraussezung hierfür ist eine Zertifizierung über Goodmail.
  • Bilder 🙂

Zum Beitrag von Tamara Gielen:
http://www.b2bemailmarketi/(…)from-the-email-insider-summit.html

Einen weiteren Beitrag lieferte gestern Chad White über seinen RetailEmail.Blogspot:
http://www.retailemailblog.com/(…)from-email-insider-summit.html

Zwei Studien zum Weihnachtsgeschäft 2008

Gerade bin ich im Blog von 100partnerprogramme.de auf eine Quelle-Studie zum Weihnachtsgeschäft 2008 gestoßen. Die ist zwar schon etwas älter, ging aber an mir vorbei und die Ergebnisse sind dennoch interessant. Für die Auswahl von Kampagneninhalt, Zielgruppe und Zeitpunkt in der Weihnachts-E-Mail-Planung kann es sicher nicht schaden, ein paar Zahlen im Hinterkopf zu behalten. Nach dem Motto “besser spät als nie” 😉 anbei somit einige Facts zum (Online-)Weihnachtsgeschäft 2008 aus besagter Quelle- sowie einer BITKOM-Studie: Continue reading

Internationaler Ferienkalender online jederzeit abrufbar

Wissen Sie, ob Ihr für nächste Woche geplanter E-Mail-Versand nicht in einigen Bundesländern oder Kantonen genau in die Ferienzeit fällt, in der ihre Werbebotschaft untergeht? Mit dem “International Holiday Calendar” der Swiss Post können Sie sich per Mausklick über die Ferienzeiten in 20 europäischen Ländern informieren. In der Kalender-Übersicht können Sie sich die Ferienzeiten für Ihre ausgewählten Zielländer als Balkendiagramm, in Karten- oder Zahlenform übersichtlich anzeigen lassen und diese auch ausdrucken. Ferner kann eine gratis Print-Ausgabe bestellt werden. Sicherlich eine tolle und hilfreiche Sache bei der Optimierung des Versandzeitpunktes.

Zum “International Holiday Calendar”:
http://holidaycalendar.swisspost.com

(Via Schober Newsletter vom 10.12.08)

Spam-Quote rückläufig in 2008

Die Online-Sicherheitsexperten von MessageLabs (Symantec) haben den “MessageLabs Intelligence Security Report 2008” veröffentlicht. Dem Bericht zufolge sank die Spam-Quote insgesamt von 84,6% (2007) auf 81,2% im laufenden Jahr. Während das Jahr 2007 durch Anhang- (z. B. pdf) und Bilder-SPAM gekennzeichnet war, lag der Fokus 2008 auf CAPTCHA-brechende Methoden, um E-Mail-Konten bei etablierten E-Mail-Service-Providern zu generieren und von dort zu versenden.

Der Intelligence Security Report 2008 kann hier abgerufen werden:
http://www.messagelabs.com(…)_Annual_2008_FINAL.pdf (pdf, 6.3 mb)

(Via ECIN)

Weihnachts-E-Mail Wettbewerb von Campaign Monitor

Blutspende

Gewinner 2007: Blutspende

Seit 2005 veranstaltet der australische Anbieter Campaign Monitor alljährlich zur Weihnachtszeit die “Christmas email competition” – so auch dieses Jahr. Gesucht werden besonders kreative Mailings (wie z. B. die Blutspende als Gewinner 2007) , die über die Campaign Monitor Software versendet wurden. Zur Inspiration für eigene Weihnachts-E-Mails gibt es einen Blick auf die Gewinner der letzten Jahre sowie weitere Mailings, die in die engere Auswahl kamen.

Hier gehts zum Beitrag:
http://www.campaignmonitor.(…)competition-2008/

Ist Ihr E-Mail-Weihnachts-Gruß Mobile-kompatibel?

Immer mehr lesen ihre E-Mails auch unterwegs, statt nur noch im Büro. Der amerikanische Research-Spezialist MarketingSherpa berichtet, dass der Anteil der mobilen E-Mail-Nutzer von 7% (2006) auf derweil 14% (2008) gestiegen ist.1 Seien Sie Pionier2 und stellen Sie vor diesem Hintergrund sicher, dass z. B. die Darstellung Ihres E-Mail-Weihnachtsgrußes an die Geschäftspartner nicht nur in den gängigen Desktop- oder Web-E-Mail-Clients, sondern auch auf dem mobilen Endgerät passt. Einige Tipps aus der Studie: Continue reading

Hohe Werbeakzeptanz zur Weihnachtszeit nutzen

In der Weihnachtszeit sehen sich die Konsumenten einer Vielzahl an Kaufentscheidungen gegenüber. 2008 haben nach einer BITKOM/Forsa-Studie 10,5 Mio. Deutsche einen konkreten plus 7,7 Mio. einen unsicheren Plan für den Online-Kauf von Weihnachtsgeschenken. Hypothese: die Bereitschaft der E-Mail-Leserschaft ist jetzt besonders hoch, sich mit Werbung als kreative Unterstützung bei der Geschenkideen-Suche auseinanderzusetzen. TWT Interactive hat sich selbst interviewt 😉 und gibt im digital:next-Blog fünf Anregungen, wie die hohe Werbeakzeptanz für Sie in entsprechend höhere Umsätze gewandelt werden kann:

  • Machen Sie es Ihren Kunden leicht, zu kaufen
  • Fokussieren Sie inhaltlich auf männliche Käufer
  • Nutzen Sie einen aktivierenden Weihnachts-Count Down
  • Setzen Sie bei rezessiver Wirtschaftslage auf attraktive Angebote und Discounts
  • Platzieren Sie eine Handlungsaufforderung statt Branding-Elemente in der Betreffzeile

Die Details lesen Sie unter “Dezember E-Mail-Marketing Tipps” in digital:next.

Googles Wege sind unergründlich

Ich bin froh, meinen Platz im E-Mail-Marketing gefunden zu haben. Ehrlich… 🙂 Jedenfalls Suchmaschinenoptimierer wollte ich wahrlich nicht sein… Continue reading

Anregungen und Analysen zur Betreffzeile von Mark Brownlow

Mark Brownlow hat in seinem No Man’s Island-Blog eine sehr interessante, 6-teilige Serie “Subject Lines” verfasst. Hierin berichtet er über Trends, Analysen und Erfolgsfaktoren bei der Gestaltung E-Mail-Betreffzeilen. Nützliche Anregungen für den ein oder anderen Split-Test im Hinblick auf eine höhere Öffnungsrate sind möglicherweise für jedermann dabei…

Inhalt:

Part I: Length
Part II: Objectives
Part III: Branding
Part IV: Personalization
Part V: Copywriting and inspiration
Part VI: Final Factors

Besonders interssant fand ich persönlich Teil III. Wer Newsletter aus dem amerikanischen Raum abonniert hat, dem ist die Erwähnung der Marke des Absenders vorneweg im Betreff als Maßnahme bekannt. Im deutschsprachigen Raum wird dies bis dato – meines Wissens – nur spärlich genutzt. Für diejenigen, die von einem Markenwert profitieren können ist dies sicher auch einmal den ein oder anderen Test wert…

Best practice Standalone bei unterdrückter Bildanzeige

Bei der Gestaltung von B2C-Standalone-Templates sollte auch Augenmerk darauf gelegt werden, wie die E-Mail im Postfach ohne Darstellung der Bilder ausschaut. Hintergrund: viele Mail-Clients und -Provider (z. B. Outlook 2007, Gmx, Yahoo…) unterdrücken standardmäßig Bilder in E-Mails und ersetzen diese bestenfalls durch Platzhalter mit dem alt(=Alternativ)-Text. Ein best-practice-Beispiel Continue reading